BuiltWithNOF
Bogenschießen
bogenschießen 1

Faszination berittenes Bogenschießen

 

Mit dem steigenden Interesse an der Geschichte des Mittelalters wird auch die die alte Kunst des Bogenschießens vom Pferd wieder vermehrt praktiziert. Es werden sogar Turniere und Meisterschaften ausgetragen.

Das Schießen (und treffen) mit dem traditionellen Reiterbogen vom galoppierenden Pferd aus erfordert vom Reiter absolute Körperbeherrschung. Beim Schießen liegen die Zügel auf dem Hals des Pferdes, das Pferd läuft also ohne Zügeleinwirkung. Ein solches Reiten setzt lindes Verständnis und absolutes Vertrauen zwischen Pferd und Reiter voraus.

Am 16.und 17.05.2009 findet in Bescheid auf dem Gelände des Pferdebetriebs     „Hunsrück-Pferd“ (www.hunsrck-pferd.de) ein Lehrgang für Anfänger und solche Bogenschützen statt, die ihre Kenntnisse auffrischen wollen. .

 

Geleitet wird der Lehrgang, wie im letzten Jahr, von Claus Meyer, dem ersten deutschen Meister im berittenen Bogenschießen.

 

Schwerpunkt wird der Umgang mit dem traditionellen Reiterbogen, also einem einfachen Bogen ohne die Visier- und Hilfseinrichtungen moderner Sportbögen sein. Wenn das instinktive schnelle Schießen mit dem Bogen vom Boden aus klappt, wird das Erlernte auf der großzügig angelegten Bogenbahn vom Pferd aus trainiert.

 

Im letzten Jahr waen alle Plätze bereits wenige Tage Ausschreibung des Seminars vergeben. Dies zeigt wie stark das Interesse an diesem Sport ist.

Ausschreibung ür den Lehrgang im Mai 09

Anmeldung für den Lehrgang im Mai 09

Bildergallerie